Dossenheimer Weg 9
D-69121 Heidelberg
Fon 06221.45 14 90

KÜNSTLER

 

Fernando Leal-Audirac

KÜNSTLER >>

Leals Bildsprache entwickelte sich von der realistischen Malweise Leal-Audirac in den achtziger Jahren hin
zu einem an die Transavanguardia angelehnten Stil, der jedoch eigenständig und unverwechselbar bleibt.
Fernando Leals Bilder changieren zwischen Tradition und Moderne. Mit traditionellen Malmitteln wie der
Enkaustik-Technik zeigt der Künstler in seinen Bildern eine transzendente Symbolik und eine moderne Struktur.
Kräftige Farben und verkrustete Oberflächen verbergen Verletzungen und lassen eine Unergründlichkeit ahnen,
letztendlich fordern sie den Betrachter zu genauem Sehen heraus um das Unsichtbare in seinen Bildern zu ergründen.

Geboren 1958 in Mexiko. Sein Vater gehörte zu den großen Freskenmalern Mexikos / 1974-78 Studium der Malerei des Mittelalters und der Renaissance / 1978-80 Ausbildung zum Restaurator. Mit Manuel Serrano Gründung einer Restaurierungswerkstatt. Experimentierte die zeitgemäßen Anwendungen von überlieferten Maltechniken / 1980-85 Studium der druckgraphischen Techniken und deren verfeinerten Anwendung / 1986 Erste Ausstellung in Mexiko City / 1989-93 Berater der nationalen Kommission der Schönen Künste Mexikos / 1993 Übersiedlung nach Mailand / 1995 Vertreter Mexikos auf der Biennale von Venedig / 1996 Einladung als Gastprofessor an die Kunstakademie Nancy, Frankreich / 1997-2000 Entwicklung einer Technik für transportable zeitgenössische Fresken / 2004 Fresko (3 x 12 m) von Papst Johannes Paul II.


Ausstellungen (Auswahl)
1992 Frankfurter Kunstverein, Frankfurt/Main / 1993 Palazzo delle Belle Arti, Mexiko City / Casa del Messico, Washington D.C. / 1994 Casa Mantegna, Mantova, Italien / 1995 Centro Culturale del Mexico, Paris / Biennale von Venedig, Vertreter Mexikos / 1996 Galeria Manzoni, Mailand / Galerie Signum Winfried Heid, Heidelberg / 1997 Gallery M - 13, New York City / ARCO Madrid, Galeria de Arte Mexicano / 1998 Nationalmuseum Bukarest, Rumänien / Palazzo Ducale, Genua / 1999 Galeria Arte ‚92, Mailand / Galerie des BBK Braunschweig / 2000 Howard Scott Gallery, New York City / Museo José Luis Cuevas, Mexiko City / 2001 Ego Mensch - Schloss Heidelberg / 2003 Max-Planck-Institut Berlin / 2004 Howard Scott Gallery, New York City / 2008 Spazio Dante 14, Mailand / 2011 Arte Natura, Museo Nazionale della scienza, Cenacolo / 2010 Galerie Art Seefeld, Zürich / 2012 Skulpturenprojekt in Mexico City / 2013 Autumno Studio Uhdris, Büdingen




Abbildungen: v.l.n.r.
Communication, 1998, Öl auf Leinwand, 140 x 120 cm
Flower, 2003, Öl auf Leinwand, 90 x 80 cm
Table with Flower, 1998, Öl auf Leinwand, 139 x 119 cm
Vase, 1998, Öl auf Leinwand, 139 x 119 cm
Tree of Fire, 1996, Eitempera auf Leinwand, 80 x 90 cm

Zurück zur Übersicht
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies auf unserer Website einverstanden. Für weitere Informationen (z.B. wie Sie Cookies deaktivieren können), lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung
Einverstanden