Dossenheimer Weg 9
D-69121 Heidelberg
Fon 06221.45 14 90

Anno Wilms - Dante Fragmente

ARCHIV >>

Anno Wilms - Dante-Fragmente
 
2. bis 27. Mai 2006

Basierend auf Dantes Göttlicher Komödie zeigt die Berliner Künstlerin Anno Wilms in ihren neueren Arbeiten eine Innenreise zwischen Leben und Tod. In ihren Arbeiten geht es der Künstlerin weniger um eine herkömmliche Illustration der Geschichte von Dantes Göttlicher Komödie, wie es etwa der spanische Surrealist Salvador Dalí in seinen Zyklus darstellt. Vielmehr steht bei Wilms Dantes Werk als Synonym für die menschliche Interaktion zwischen den verschiedenen Kulturen, den Individuen, ja auch der Politik oder der kreativen Prozesse, mit historischen Bezügen und aktueller Bildaussage. Fragmente als Zeichen und Ausdruck der verschiedenen Bedeutungsebenen - oft ambivalent im Spannungsfeld zwischen zwei Polen angesiedelt.
Als Fotografin publizierte die Künstlerin zahlreiche Bücher über Randgruppen und Minderheiten, nach Beendigung ihrer fotografischen Tätigkeit wurde ihr zentrales Thema die Beschäftigung mit Identitäten, oft basierend auf literarischen Quellen, z.B. Genet, Dante, Pasolini und Carmen.
Auf zahlreichen Reisen zu entlegenden Orten visualisiert Anno Wilms ihre Gedanken und Empfindungen, gespeicherte Erlebnisse und Eindrücke mit einer spärlichen Farbigkeit in geheimnisvolle und vielschichtige Arbeiten. Vielschichtig, sowohl technisch als auch inhaltlich gesehen, zeigen die Arbeiten differenziert und assoziativ die Fragmente der vielen Rätsel in der menschlichen Existenz. 'what You see is not all there is.....


Zurück zur Übersicht
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies auf unserer Website einverstanden. Für weitere Informationen (z.B. wie Sie Cookies deaktivieren können), lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung
Einverstanden